Dirk Schlüter neuer Vorsitzender

Wahlen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des
Schützenvereins Lachendorf

Nachdem die Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr nicht stattfinden konnte, freuten sich alle, dass das Treffen Ende Juli unter Corona-Bedingungen in der Scheune bei Rolf Deecke in Lachendorf, möglich war.

Die Mitglieder des Schützenvereins Lachendorf trafen sich dort zur Jahreshauptversammlung. Der stellvertretende Vorsitzende Dirk Schlüter begrüßte 78 Mitglieder und die Würdenträger mit ihrem König Harald Bergmann. Bevor es zur umfangreichen Tagesordnung überging, wurde an die in den Jahren 2019 und 2020 verstorbenen Mitglieder gedacht.

Schlüter berichtete zunächst über die abgelaufenen Geschäftsjahre. Er konnte auf ein gelungenes Schützenfest 2019 und auf gut besuchte Veranstaltungen zurückblicken. Zum Ende seines Berichtes bedankte er sich bei allen Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit.

Die Schriftführerin Petra Hesse verlas das Protokoll des Jahres 2019. Der Oberschützenmeister Benjamin Rudolph, zeichnete verdiente Schützen mit Vereinsmeisternadeln aus und lobte die schießsportlichen Erfolge bei den Kreis- und Landesmeisterschaften. Es folgten weitere Berichte.
Nach der Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes, standen die Wahlen an.
Zu Beginn kam es noch zur Wahl von zwei Kassenprüfern, wobei Marius Zerbst und Bianca Bruns wiedergewählt wurden.

Es folgten die Wahlen zum geschäftsführenden und erweiterten Vorstand.

Hannelore Müller gab ihr Amt als 1. Vorsitzende am 31.12.2020 ab. Sie hat acht Jahre als
1. Vorsitzende des Schützenvereins Lachendorf die Geschicke des Vereins hervorragend geleitet, zudem war sie 12 Jahre 2. Vorsitzende; nach 20 Jahren Vorstandsarbeit, ist nun die Zeit gekommen, das Amt an jemand anderen zu übergeben. Als ihr ein Blumenstrauß übereicht wurde, erhielt sie aus der Versammlung viel Applaus. Es war für alle Anwesenden ein sehr bewegender Moment.

Die geehrte Hannelore Müller und der neue Vorsitzende des Schützenvereins Lachendorf, Dirk Schlüter

Zum neuen Vorsitzenden wurde Dirk Schlüter gewählt. Er nahm die Wahl mit Freude an. Hannelore Müller beglückwünschte Dirk Schlüter zur Wahl und wünschte ihm alles Gute.
Außerdem wurden in den geschäftsführenden Vorstand bis 2024 gewählt :
als stellvertretender Vorsitzender Andrè Gebhart, zur Damenleiterin Maja Röver, als Jungschützenoffizier Philip Grüne, zum Jugendleiter Stefan Kreutz.
Wiedergewählt wurden: Dietmar Eisenbarth als Schatzmeister, Benjamin Rudolph zum Oberschützenmeister, Thomas Rudolph als Landwehroffizier und Petra Hesse zur Schriftführerin.

Der geschäftsführende Vorstand
Foto stehend v.l.: Stefan Kreutz, Thomas Rudolph, Dirk Schlüter,
Andrè Gebhart, Dietmar Eisenbarth, Benjamin Rudolph und Philip Grüne
Sitzend v.l.: Maja Röver und Petra Hesse

Auch standen die Wahlen zum Stellvertreter bis 2025 an:
Wiedergewählt wurden: Stefanie Gebhart zur stellv. Schatzmeisterin, Jan-Henning Thies zum stellv. Oberschützenmeister, Berit Körtje als stellv. Damenleiterin,
Margot Drechsler zur stellv. Jugendleiterin und Ralph Müller zum stellv. Schriftführer.
Neu gewählt wurden:
Martina Thies zur 2. stellv. Oberschützenmeisterin, Alina Schilling zur stellv. Jungschützenoffizierin, Christoph Thies zum 2. stellv. Jugendleiter,
Wolfgang v.d. Brelie als stellv. Landwehroffizier und  Timo Ebert zum Kommandeur.

Der stellvertretende Vorstand Foto v.l. hintere Reihe: Christoph Thies, Jan-Henning Thies, Wolfgang von der Brelie, Berit Körtje, Ralph Müller und Martina Thies. Vordere Reihe: Stephanie Gebhart, Alina Schilling und Margot Drechsler. Es fehlt: Timo Ebert

Unter anderem standen noch zwei Mitglieder des Ehrenrates zur Wahl.
Wiedergewählt wurde Angelika Ulmer und als neuer im Amt wurde Peter Trumann gewählt.

Als Vereinsmeister wurden geehrt:
Jan-Henning Thies, Theda Thies, Volker Thies, Petra Hesse, Ralph Müller, Renate Rusche, Stefan Kreutz, Carsten Tolle, Peter Trumann, Mark Zwickert, Kai Dunsing, Dietmar Eisenbarth, Thorsten Bruns, Maja Röver, Carina Grant, Christine Koch und Anke Strothmann

Ehrung als Vizekreismeistermeister für den 2. Platz Herren 3:  Peter Trumann

Mit einer Kachel vom Kreisschützenverband Celle Stadt und Land e.V. für den
2. Platz beim Rundenwettkampf, Luftgewehr-Auflage in der Mannschaft, nach KSV-Regel, wurden geehrt:
Renate Rusche, Petra Hesse, Ralph Müller, Carsten Tolle und Anke Rosentreter

Das nächste Schützen- und Volksfest findet, voraussichtlich, zu Pfingsten vom
05.06. – 12.06.2022 statt

Mit einem herzlichen Dank und einem dreifachen „Gut Ziel“ endete die, in diesem Jahr außergewöhnliche, Jahreshauptversammlung.

Petra Hesse

Ferienpass-Aktion im Lachendorfer Schützenheim

„Rund um den Schießsport“

Nach längerer Pause nahm der Schützenverein Lachendorf wieder am Ferienpass der Samtgemeinde Lachendorf teil. Unter dem Motto „Rund um den Schießsport“ öffneten wir am 30.07.2021 unsere Türen für alle interessierten Kinder. Bei Spaß, Sport und Spiel wurde den Kindern nicht nur der Umgang mit Lichtpunkt- und Luftgewehr näher gebracht, sondern auch durch verschiedene Spiele das genaue Zielen geübt. Zwischendurch konnten sich alle mit Obst, Hot Dogs und Naschereien stärken. Am   Ende   der   Veranstaltung   durfte   sich   jeder   Teilnehmer   über   eine Urkunde freuen.

Petra Hesse

Vereine verbinden

Anfang August veranstalteten die Sportler von der Handballspielgemeinschaft ( HSG ) Lachte-Lutter zusammen mit dem Schützenverein Lachendorf von 1881 e.V. einen Sommer-Biathlon. Der Schützenverein öffnete seine Türen für die Damen, Herren und Jugendspieler der HSG. Nach einer allgemeinen Sicherheitseinweisung durch den Schützenbruder Thorsten Bruns, wurden die Athleten in Staffeln eingeteilt und bekamen von den vier Standaufsichten nochmal eine genaue Einweisung und durften ein paar Probeschüsse abgeben. Schnell waren die Berührungsängste zwischen den Teilnehmern, den Schützen und den Luftgewehren abgebaut. Zum Teil war es das erste Mal für die Handballer, dass sie ein Luftgewehr in der Hand hatten.

Die ersten Läufer gingen nun auf die Strecke. Es wurden 2x700m gelaufen und dann hieß es der Puls muss wieder runter, es ging das erste Mal auf den Schießstand. Geschossen wurde 5 Schuss stehend aufgelegt auf die im Schützenheim vorhanden Biathlon-Klappscheiben. Damit die anderen Teilnehmer das Schießen verfolgen konnten, wurde im Vorfeld der Beamer aktiviert und zwei Kameras aufgebaut. So konnten alle im Aufenthaltsraum die Schützen und die Biathlonscheiben sehen. Es kamen auch Zuschauer vom Handball und aus dem Schützenverein, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollten. Nach dem erfolgreichen Schießen mussten die Teilnehmer entweder auf eine 150m Strafrunden oder es ging gleich wieder auf die 2x700m. Schon war wieder volle Konzentration gefragt, denn es ging zum zweiten Schießen.

Nach dem Schießen durften die Zweiten der Staffel starten und die Teilnehmer absolvierten noch ihre Strafrunden sowie die letzten 1400m. So ging es in den 4 Staffeln weiter, bis alle Sportler die Strecke beendet hatten.

Insgesamt gingen 22 Teilnehmer an den Start. Jeder Athlet ist mindestens 4200m gelaufen und hat 2x 5 Schuss abgegeben.  Die Zuschauer und Teilnehmer waren über die doch sehr guten Schießergebnisse mit dem ungewohnten Sportgerät erfreut und teils überrascht.  Nach dem Sport wurde gemeinsam bei einem Essen über die Ergebnisse und den Tag philosophiert. Die Salate brachten die Handballerinnen mit und für die Wurst sorgten die Schützen.

Es war eine gelungene Abwechslung für beide Vereine und hilft Berührungsängste in alle Richtungen abzubauen. Für die Handballer geht die Saison bald los, die Vorbereitung ist in vollem Gange.

Im Hinblick auf den Saisonstart am 02.10. in eigener Halle, hoffen alle Handballer einige neu gewonnene Freunde aus dem Schützenverein begrüßen zu dürfen. Es waren sich alle einig: „Das war nicht die letzte Kooperation zwischen den Vereinen.“

Ein großer Dank geht an den 1.Vorsitzenden vom SV Lachendorf, Dirk Schlüter, der mit seinem Team für die kompetente Zusammenarbeit im Vorfeld und beim Event gesorgt hat und natürlich dem Trainerteam HSG Lachte-Lutter, Philip Grüne und Timo Ebert, die auch in der hallenfreien Zeit keine Langeweile zulassen.

Petra Hesse